2018-10-02 | Lukas

Zita Bamert ist Ja-Ja-Königin 2018

image

Die Gähwilerin «erjasste» sich vor dem letztjährigen König, Andreas Mettler die begehrte Jass-Urkunde und darf sich ein Jahr lang beste Jasserin der Gemeinde Fischingen nennen, auch wenn sie ausserhalb wohnt…

Anlässlich des Fischinger Jahrmarkts, veranstaltete der FC Dussnang zum zweiten Mal ein gemütliches Preisjassen. 88 Jasserinnen und Jasser trafen sich im Showroom der Garage Obrist und spielten um die Krone. Das FCD-Preisjassen zeichnet sich durch eine sehr faire Atmosphäre aus. Turnierleiter Pius Specker musste von seiner gelben und roten Karte nie Gebrauch machen.

image

Speziell am Fussball-Preisjassen ist sicherlich auch die Durchmischung von Jung und Alt, sowie Jasserinnen und Jassern. So lernten auch routinierte Jasser immer wieder neue Königsanwärter kennen. Zirka drei Stunden später war die letzte Runde gespielt und es gab zur Stärkung ein kleines Nachessen. Danach war es endlich Zeit für die Rangverkündigung. Mit knapp 100 Punkten Vorsprung gewinnt Zita Bamert und wird erste Fischinger Ja-Ja Königin. Sie erhielt vom Turnierleiter die edle Urkunde und wie alle anderen Teilnehmenden einen Fleischpreis.

Am Montag servierte der FC Dussnang an seiner traditionellen Metzgete wieder weit über 600 Menüs und sorgte damit dank Dorfmetzger Sturzi für ein kulinarisches Highlight am Jahrmarkt.

image

Das Echo vom Hallüüü spielte erneut stundenlang und sorgte für eine gewohnt urchige Stimmung. Viele Gäste blieben daher nach dem Essen noch lange sitzen und genossen einige gemütliche Stunden. Ganz nach dem Motto des FC Dussnang: Essen, Trinken, Freunde treffen.