2018-02-26 | Lukas

Viel «Gfreuts» an der GV des FC Dussnang

image

Bereits zum dritten Mal traf sich der FC Dussnang im gemütlichen Schatt-Stübli in Oberwangen zur ordentlichen Generalversammlung. Vor dem offiziellen Teil konnten sich alle Anwesenden am feinen Salatbuffet und bei Sturzi mit Grilladen verpflegen. Somit wurde sichergestellt, dass die GV nicht durch knurrende Mägen unterbrochen wird. Krankheitsbedingt mussten leider etliche Mitglieder kurzfristig absagen. Dennoch konnte Präsident Ernst Bucher über 50 Stimmberechtigte begrüssen.

Fussballerisch war es ein durchzogenes Jahr. Die beiden Aktivmannschaften sind im letzten Vereinsjahr nie so richtig auf Touren gekommen, vor allem die Konstanz fehlte. Wunderbar herausgespielten Siegen folgten leider meist bedenkliche Niederlagen. Potenzial ist in beiden Teams zweifelsfrei vorhanden. Nun gilt es, dieses in der Rückrunde auszuschöpfen.

Erfreulich entwickeln sich die Junioren. Die Fortschritte der zirka 130 Kids sind im Wochentakt sichtbar und wurden bei den B- und C-Junioren sogar mit dem Aufstieg in die 1. Stärkeklasse belohnt.

Die Seniorenteams spielen weiterhin erfolgreich in einer Spielvereinigung mit dem FC Münchwilen.

Finanziell ist der Verein gut unterwegs. Die gesamten Aufwände konnten eigenständig gedeckt werden. Auch dank dem Pro FCD. Die Gönnervereinigung unterstützt den Hauptverein im Junioren- und Infrastrukturbereich.

Am Schluss der GV wurde der Vorstand und die Revisoren wiedergewählt und mittels kräftigem Applaus verdankt. Man war sich einig: so kann es gerne weitergehen. Nach der Versammlung wurde noch bis spät in die Nacht weiterdiskutiert und über Anekdoten aus der Vereinsgeschichte gelacht.