2019-09-24 | Valentin

3. Liga FC Münchwilen - FC Dussnang 2:2

image

Am Sonntag trat der FCD in Münchwilen zum Derby an. In einer unterhaltsamen und teilweise etwas hitzigen Partie teilten sich die Mannschaften nach einer fulminanten Schlussphase die Punkte.

Nach nur 5 Minuten wären die Gäste beinahe bereits in Rückstand geraten. Nach einem Ballverlust schaltete der FCM schnell um und lancierte Stürmer Mora mit einem Ball in die Tiefe. FCD-Keeper Leuenberger zögerte zuerst und klärte dann zu unsicher mit einer Grätsche, den Nachschuss konnte Früh gerade noch so vor der Linie zur Ecke klären. Nach 11 Minuten hatten dann auch die Dussnanger eine erste Gelegenheit, nach einem gut getretenen Eckball fand die Ablage von Früh jedoch keinen Abnehmer. Die Gäste kamen immer besser in die Partie und erspielten sich einige Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Und wer die Tore vorne nicht macht, bekommt sie bekanntlich hinten. In der 21. Minute verwandelten die Münchwiler den zweiten Versuch nach einem schnellen Konter in die Maschen. Die Münchwiler begnügten sich vorerst mit der Führung und hatten offensiv kaum mehr Akzente zu setzen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte der FCD nochmals eine Chance. Zuerst schloss Stauffacher aus der Distanz ab, der mehrfach unsichere FCM-Schlussmann konnte den Ball nur nach vorne abprallen, Greuter kam jedoch einen Tick zu spät um diesen noch zu erwischen. So ging es mit einem 1:0 Rückstand in die Pause.

In der Halbzeitpause war man sich auf Seiten der Dussnanger einig, dass hier etwas zu holen ist. Entsprechend bemüht startete man in die 2. Hälfte, Torchancen waren jedoch Mangelware. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt, das Heimteam versuchte in erster Linie die Führung zu verteidigen. Ganze 25 Minuten brauchte es im 2. Durchgang, bis die erste wirklich nennenswerte Aktion zu verzeichnen war. Nach einem kurz ausgeführten Freistoss des FCM kullerte der Ball der Latte entgegen, Leuenberger konnte das Leder jedoch noch über die Latte abwehren. In der 79. Spielminute setzte der stark aufspielende Stauffacher den Ball nach einem schön vorgetragenen Angriff aus dem Rückraum knapp neben das Tor. In der Schlussphase kam wieder deutlich mehr Tempo ins Spiel, die Dussnanger wollten hier etwas Zählbares mitnehmen. In der letzten regulären Spielminute konterten dann jedoch nochmals die Münchwiler. Nachdem der Stürmer über seine eigenen Beine stolperte entschied der Schiedsrichter völlig überraschend auf Penalty, welcher anschliessend vom eingewechselten Spadavecchia verwandelt wurde. Trotzdem gab sich das «Eins» noch nicht geschlagen, der Schiedsrichter liess 6 Minuten nachspielen. In der 94. Minute verwandelte Joker Meier einen Freistoss, der vor dem Torhüter noch aufsprang zum 2:1. In der allerletzten Spielminute kamen die Dussnanger nochmals zu einem Eckball, woraufhin alle nach vorne stürmten. Tatsächlich verwandelte Früh den Ball in die Maschen zum viel umjubelten 2:2-Ausgleichstreffer. Nach dem Treffer pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Die Emotionen kochten anschliessend noch etwas über, das Bier danach konnte man dann aber doch noch zusammen trinken.

Der FCD holt somit auswärts einen wichtigen Punkt und steht knapp über dem Strich auf dem 10. Zwischenrang. Am kommenden Samstag, 28.09.2019, steht das nächste Heimspiel an. Anpfiff gegen den SC Aadorf ist um 17:30. Die erste Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern, das Spiel war sehr gut besucht an diesem herrlichen Sonntag Nachmittag.

Aufstellung FCD: Leuenberger; Bertsch, Steinmann, Früh, A. Kessler; Stadler, Stauffacher, V. Traxler, Wullschleger; Greuter, Huldi

Einwechslungen: Schnell, Meier, Roos, L. Traxler

image

Im Tippspiel hat die Tabellenspitze gewechselt:

image image image image image image image image