2018-10-15 | Valentin

4. Liga: FC Dussnang - Wängi 0:1

image

Der FC Dussnang unterliegt im Spitzenspiel dem FC Wängi mit 0:1.

Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt Sie hinten. Diese alte Fussballweisheit fasst eigentlich das ganze Spiel zusammen. Bereits nach 5 Minuten trug der Schiedsrichter zum Verlauf der Partie bei. Stürmer Roos wurde mit einem Ball in die Tiefe lanciert und rannte alleine in Richtung gegnerisches Tor. FCW-Schlussmann Keller stürmte aus seinem Tor heraus und attackierte Roos etwa 30 Meter vor seinem Tor mit einem Check. Mit dem Knie voraus rutschte er in vollem Tempo in die Brust von Roos. Zum Erstaunen aller zückte der Schiedsrichter aber lediglich den gelben Karton. Doch das Heimteam haderte nicht lange und nahm das Spieldiktat in die eigenen Hände. Zwingende Torchancen konnte man sich jedoch wenig erspielen, gefährlich wurde es vor allem nach Standartsituationen. Nach rund 20 Minuten wurde dann erstmals – und gleichzeitig auch letztmals - der Gast aus Wängi gefährlich. Der Stürmer bekam den Pass im Strafraum unter Kontrolle und Huldi konnte diesen lediglich noch mit einem Foul stoppen. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt, der Entscheid ging in Ordnung. Der FCW verwandelte den fälligen Strafstoss und ging somit mit 0:1 in Führung. Im Anschluss zeigte sich, dass die Dussnanger den Ausgleich unbedingt noch vor der Halbzeit erzielen wollten. In der 38. Minute scheiterte Huldi mit seinem Schuss am FCW-Torhüter Keller, Bucher köpfte gleich im Anschluss über die Querlatte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es erneut Huldi, der nach einem Eckball zum Kopfball kam, allerdings erneut vergab. So ging es also doch mit dem 0:1 Rückstand in die Halbzeit.

Das Heimteam machte nach dem Pausentee da weiter wo man aufgehört hatte. Nach einem herrlichen Freistoss von Valentin Traxler in der 52. Minute war es Captain Dani Meier, welcher zum Ausgleich hätte einnicken müssen. Völlig frei kam er am zweiten Pfosten zum Kopfball, setzte diesen aber über das Tor. Der FCD dominierte die Partie, wurde aber je länger je mehr erneut nur noch durch Standartsituationen so richtig gefährlich. Der Ball wollte an diesem Tag aus Dussnanger Sicht einfach nicht ins Tor. So stand es auch nach 90 Minuten nach wie vor 0:1 und bescherte dem «Eins» die zweite Saisonniederlage.

Der FC Dussnang fällt mit dieser Niederlage auf den 3. Platz zurück. Der Rückstand auf Leader Pfyn beträgt jedoch lediglich 3 Punkte, es bleibt also spannend um die vorderen Plätze in dieser Gruppe 7. Am nächsten Samstag reist der FCD zum letzten Vorrundenspiel nach Steckborn, Anpfiff auf dem Sportplatz Emmig ist um 17:30 Uhr.

Startaufstellung: Leuenberger; Huldi, D. Meier, Schnell, Bucher; Stadler, V. Traxler, Stauffacher, Wagner; Greuter, Roos Einwechslungen: Hess, Steinmann

Und auch im Tippspiel hat die Führung gewechselt:

image image image image image image image image image