2021-11-09 | Valentin

FC Romanshorn 2:0 FC Dussnang

Kurz und knapp: der FC Dussnang verliert das letzte Spiel der Vorrunde gegen das Schlusslicht FC Romanshorn nach einer desaströsen Vorstellung verdient mit 2:0. Der FCD schliesst die Vorrunde somit auf dem 7. Tabellenrang ab und verabschiedet sich in die Winterpause.

Aufstellung FCD: Stucki; Schnell, Steinmann, Pavlovic; Huldi, Früh, Stauffacher, Traxler, Greuter (C); Wagner, Wullschleger

Einwechslungen: Leutenegger, Roos, Beerli, Boskovic

Ergebnisse Tippspiel:
Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0IC0gWm5ncHVvcmV2cHVnciZuemM7b2JxbD0lME4lME51Z2djZjovL3NwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIxLTExLTA5XzE2MzBfMTYzNjQ3MTgxOSI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2021-11-01 | Valentin

FC Dussnang 0:1 FC Neukirch-Egnach

Der FC Dussnang verliert das Heimspiel gegen den FC Neukirch-Egnach mit 0:1.

Die Gäste hatten vor dem Spiel einen regelrechten Lauf, konnten die letzten 4 Pflichtspiele allesamt für sich entscheiden. Dementsprechend startete der FC Neukirch-Egnach auch besser in die Partie. Der FCD wirkte noch etwas schläfrig, kam dann nach rund 20 gespielten Minuten auch so langsam in die Partie. In der 25. Minute hatten die Gäste die erste Möglichkeit, in Führung zu gehen. Brühwiler parierte den Schuss aus ca. 20m mirakulös, der Nachschuss flog über die Querlatte. 2 Minuten später konnte auch das «Eins» den ersten Torabschluss verzeichnen, der Distanzschuss von Früh war aber zu ungefährlich. In der 31. Minute musste Brühwiler erneut eingreifen. Nach einem unnötigen Ballverlust nach eigenem Einwurf feuerte der Neukircher Stürmer ein Geschoss ab, auch hier war Brühwiler zur Stelle und parierte stark. Vor allem Dank Brühwiler endete die erste Halbzeit torlos.

Auch im zweiten Durchgang erwischten die Gäste den besseren Start. In der 50. Minute fand der Ball dann schliesslich auch den Weg ins Tor, dieses Mal war auch Brühwiler machtlos. Der FC Dussnang kämpfte sich von Zeit zu Zeit mehr in die Partie, das Spiel wurde zunehmend auch etwas zweikampfbetonter, blieb jedoch nach wie vor fair. In der 80. Minute folgte der nächste Schock für den FCD. Der kurz zuvor eingewechselte Roos flog nach einem unglücklichen Zweikampf mit der direkten Ampelkarte vom Feld. Ein harter, aber vertretbarer Entscheid. Umso ärgerlicher für den FC Dussnang war, dass Stauffacher im Angriff zuvor 3x hintereinander gefoult wurde, der Schiedsrichter jedoch keinen Grund sah, das Spiel zu unterbrechen. In der Schlussphase drückte das «Eins» auch in Unterzahl auf den Ausgleich. Huldi scheiterte per Kopf, Früh’s Schuss an der Strafraumgrenze prallte an den Pfosten. In der letzten Minute stand Huldi nach einer Flanke völlig frei im Sechzehner, setzte seinen Kopfball jedoch über die Querlatte.

Der FC Dussnang steht nach dieser Runde auf dem 5. Tabellenplatz. Am Sonntag, 7. November 2021, findet das letzte Spiel dieser Vorrunde statt. Um 15:00 Uhr gastiert man in Romanshorn und muss gegen das Schlusslicht nochmals 3 Punkte einfahren.

Aufstellung FCD: Brühwiler; Pavlovic, Steinmann, Schnell; Huldi, Früh, Stauffacher, Kern, Greuter (C); Boskovic, Wullschleger

Einwechslungen: Wagner, D. Roos.

Ergebnisse Tippspiel: Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0IC0gWm5ncHVvcmV2cHVnciZuemM7b2JxbD0lME4lME51Z2djZjovL3NwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIxLTExLTAxXzExMDJfMTYzNTc2MDk1NyI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2021-10-25 | Valentin

FC Kreuzlingen 0:1 FC Dussnang

Der FC Dussnang gewinnt in Kreuzlingen mit 0:1.

Die Gäste starteten gut in die Partie, der FCD liess den Ball gekonnt in den eigenen Reihen zirkulieren. Früh hatte nach einem Eckball die Möglichkeit, die Dussnanger per Kopf in Führung zu bringen, verfehlte das Tor jedoch. In der 23. Minute kam der FCD zu einem Freistoss knapp an der Strafraumgrenze. Captain Greuter schoss den Ball wuchtig in die Torwartecke, FCK-Schlussmann Müller konnte den Ball nicht festhalten. Auf den Abpraller spekulierten gleich 3 Dussnanger, Wullschleger war zuerst am Ball und drückte diesen zum 0:1 über die Linie. Auch danach hatten die Gäste die Partie komplett im Griff, das einzige Makel war die Chancenverwertung. Greuter und Wullschleger konnten beide allein auf den Torhüter zulaufen, Greuter setzte seinen Abschluss jedoch neben das Tor, Wullschlegers Schuss sah er vom Torhüter pariert. Ein weiterer Wehmutstropfen war die Verletzung von Bucher, der noch im ersten Durchgang ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Beerli in die Partie. FCD-Keeper Brühwiler musste nur einmal eingreifen und parierte souverän. So ging es also mit einer knappen Führung in die Halbzeit.

So gut wie der FCD in die erste Halbzeit startete, so schlecht startete man in den zweiten Durchgang. Zu einfach liess man den Gegner durchkombinieren, die Kreuzlinger kamen nun mehr und mehr auch zu Abschlusssituationen. Nach einem Freistoss aus dem Halbfeld fiel dann der Ausgleichstreffer, welcher jedoch zurecht aufgrund einer Abseitsposition aberkannt wurde. Der FC Kreuzlingen drückte mehr und mehr, die Gäste agierten zu passiv und kamen kaum noch in die Partie. Die besseren Torchancen hatten aber nach wie vor die Dussnanger. Huldi setzte nach einem Einwurf zu einem herrlichen Volley an, dieser prallte jedoch via Latte ins Toraus. Auch Beerli scheiterte am Querbalken. In der Schlussphase nahm der Druck des FC Kreuzlingen dann nochmals zu, Dank einer solidarischen und kämpferischen Leistung brachte der FC Dussnang das 0:1 aber über die Zeit.

Der FC Dussnang steht nach 9 gespielten Runden mit 15 Punkten auf dem 4. Tabellenrang. Am nächsten Samstag, 30. Oktober 2021, empfängt man um 17:00 Uhr Zuhause den Drittplatzierten FC Neukirch-Egnach. Das «Eins» bedankt sich bei den mitgereisten Fans und freut sich auf das nächste Heimspiel!

Aufstellung FCD: Brühwiler; Pavlovic, Schnell, Huldi; Kern, Bucher, Früh, Traxler, Greuter (C); Stauffacher, Wullschleger

Einwechslungen: Beerli, Wagner, D. Roos, Leutenegger

Abstimmung Spieler der Runde: https://www.sportjack.ch/wahl-zum-sportjack-spieler-der-7-runde-3-liga-2020-2021-2-2-2-2-2-2-2-2-2-2-2-2-2-2/

Ergebnisse Tippspiel: Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0IC0gWm5ncHVvcmV2cHVnciZuemM7b2JxbD0lME4lME51Z2djZjovL3NwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIxLTEwLTI1XzE1MjdfMTYzNTE2ODQyMiI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2021-10-18 | Valentin

FC Dussnang 1:3 FC Tobel-Affeltragen

Der FC Dussnang verliert ein umkämpftes Spiel gegen den FC Tobel-Affeltrangen mit 1:3.

An diesem nebligen Sonntagmorgen empfing man den Tabellenführer, der bis anhin alle Spiele gewonnen hat. Nichtsdestotrotz nahm man sich auf Dussnanger Seite einiges vor. Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen. Von schönen Spielzügen und Tiki-Taka-Fussball war lange nichts zu sehen, was aber auf dem schwer bespielbaren Terrain auch kein Wunder war. Nach rund 30 Minuten musste FCD-Keeper Brühwiler erstmals eingreifen und klärte einen guten Schuss mirakulös zum Eckball. 4 Minuten später fand der Ball den Weg ins Tor dann aber doch. Brühwiler konnte einen Ball nicht festhalten, Flück stand dort, wo ein Stürmer stehen muss und musste den Abpraller nur noch über die Linie drücken. Der FCD liess nicht nach, gute Torchancen hatte man aber so gut wie keine. Auch die sonst immer gefährlichen Standartsituationen waren gegen die körperlich robusten Tobler keine Waffe. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederanpfiff musste das «Eins» den nächsten Dämpfer einstecken. Nach einer missglückten Abwehraktion landete der Ball bei einem Tobler. Brühwiler konnte dessen Schuss noch abwehren, gegen den Nachschuss war er aber machtlos. Doch auch nach diesem Gegentreffer blieb der FCD am Ball, steckte nicht auf. Kämpferisch und läuferisch mit einer Top-Vorstellung machte man es dem Gegner keinesfalls leicht. Nach 67 Minuten wurden die Bemühungen dann endlich auch belohnt. Greuter und Stauffacher spielten sich mit einem herrlichen Zusammenspiel durch die Tobler Defensive, Captain Greuter blieb vor dem Tor eiskalt und liess die Dussnanger Fans mit dem Anschlusstreffer jubeln. Die Gäste hatten danach auch noch einige Möglichkeiten, den Sack zuzumachen, wurden aber mehrmals aus Abseitspositionen zurückgepfiffen. In der 77. Minute setzte Manz dann den Deckel drauf. Nach einem unnötigen Ball ins Zentrum konnten die Tobler in Überzahl auf das Dussnanger Gehäuse zulaufen und zum Endstand einschieben.

Trotz der Niederlage kann sich der FC Dussnang kaum etwas vorwerfen, es war definitiv eine engagierte Leistung, schlussendlich aber auch mit dem richtigen Sieger. Der FCD liegt nach 8 gespielten Runden mit 12 Punkten auf dem 6. Zwischenrang. Am nächsten Sonntag, 24. Oktober 2021, trifft man um 14:00 Uhr auswärts auf den FC Kreuzlingen. Der FCD bedankt sich bei den zahlreichen Fans für die Unterstützung!

Aufstellung FCD: Brühwiler; Schnell, Steinmann, Huldi; Pavlovic, Bucher, Früh, Traxler, Greuter (C); Stauffacher, Wullschleger

Einwechslungen: Wagner, Kern, Kesser

Ergebnisse Tippspiel: Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0IC0gWm5ncHVvcmV2cHVnciZuemM7b2JxbD0lME4lME51Z2djZjovL3NwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIxLTEwLTE4XzE1MjBfMTYzNDU2MzIxOSI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2021-10-11 | Valentin

FC Wil 2:3 FC Dussnang

Der FC Dussnang gewinnt auswärts gegen den FC Wil mit 2:3.

Der FCD hatte Mühe in die Partie zu kommen, der Start verlief alles andere als wunschgerecht. Bereits nach 14 Minuten ging der FC Wil mit 1:0 in Führung, die Dussnanger verteidigten in dieser Szene einen Eckball viel zu passiv. Das «Eins» hatte anschliessend viel Ballbesitz, konnte sich daraus jedoch keine guten Torchancen erarbeiten. In der 30. Minute erhöhte Curatolo auf 2:0. Auch hier liess man den Gegner im eigenen Strafraum ohne grosse Gegenwehr gewähren. Der FC Wil hatte danach gar noch die Möglichkeit, das Skore auf 3:0 zu erhöhen, die Latte rettete den FCD jedoch davor. Im Gegenzug erzielte Stauffacher den wichtigen Anschlusstreffer noch vor der Halbzeit. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Coach Rüdisüli fand in der Halbzeitpause die richtigen Worte, der FC Dussnang kam stark in die 2. Halbzeit rein. In der 61. Minute war es Captain Greuter, der nach einem Abpraller zum Abschluss kam und den Ball im Netz zappeln liess. Die Dussnanger waren nun deutlich spielbestimmend, richtig gefährliche Torchancen waren aber weiterhin Mangelware. In der Nachspielzeit kamen die Gäste nochmals zu einem Eckball. Der Ball gelangte zum eingewechselten Beerli, welcher das Leder zum viel umjubelten Siegestreffer in die Maschen drosch . Der FC Dussnang fährt somit weitere wichtige Punkte ein und steht mit 12 Punkten auf dem 4. Tabellenrang. Am nächsten Sonntag, 17. Oktober 2021 empfängt man um 11:00 Uhr Zuhause den Leader FC Tobel-Affeltrangen.

Aufstellung FCD: Brühwiler; Schnell, Steinmann, Huldi; Wagner, Früh, Pavlovic, Traxler, Greuter (C); Stauffacher, Kern

Einwechslungen: Kessler, Beerli

Abstimmung Spieler der Runde: https://www.sportjack.ch/wahl-zum-sportjack-spieler-der-7-runde-3-liga-2020-2021-2-2-2-2-2-2-2-2-2-2-2-2/

Ergebnisse Tippspiel: Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0IC0gWm5ncHVvcmV2cHVnciZuemM7b2JxbD0lME4lME51Z2djZjovL3NwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIxLTEwLTExXzE3NThfMTYzMzk2Nzg5NiI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2021-10-05 | Valentin

FC Dussnang 3:1 FC Münsterlingen

Der FC Dussnang gewinnt ein «dreckiges Spiel» gegen den FC Münsterlingen Zuhause mit 3:1.

Die Heimmannschaft wirkte in der Anfangsphase schläfrig, ging dennoch bereits nach 8 Minuten mit 1:0 in Führung. Traxler lancierte Stauffacher mit einem schönen Pass in die Tiefe, dieser wiederum blieb vor dem Tor cool und brachte das Leder im Netz unter. Doch auch danach hatten die Gäste mehr von der Partie, ohne sich dabei jedoch zwingende Chancen zu erarbeiten. Wer ein schönes Spiel sehen wollte, war an diesem Samstag definitiv Fehl am Platz. Auch das Terrain vereinfachte die Angelegenheit nicht gerade. Kurz vor der Halbzeitpause wurde dem FCD nach einem streng gepfiffenen Handspiel ein Elfmeter zugesprochen. Den fälligen Penalty setzte Traxler jedoch neben das Tor. So ging es mit einer knappen 1:0 Führung in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit ging im gleichen Stil weiter. Beide Mannschaften operierten hauptsächlich mit weiten Bällen, von Kombinationsfussball sah man keine Spur. Torchancen waren Mangelware. In der 77. Minute bekamen dann auch die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, auch dieser Entscheid war mehr als fragwürdig. Jedoch brachte auch der FCM den Ball nicht im Tor unter, Brühwiler parierte glänzend. Nur 3 Minuten später erhöhte das «Eins» das Skore auf 2:0. Traxler und Greuter lancierten einen Angriff, wobei der Ball schlussendlich auf der rechten Seite vor die Füsse von Wagner gelangte. Dieser brachte den Ball in die Mitte, wo Stauffacher zu seinem Doppelpack abstaubte. In der Schlussphase drückten dann die Gäste. Nach einem Eckball brachte die Dussnanger Hintermannschaft den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich, der Ball landete bei Meister, welcher den Anschlusstreffer erzielte. In der Nachspielzeit kam der FC Münsterlingen noch zu einem Eckball, wobei sich auch der Schlussmann in den Dussnanger Strafraum wagte. Der FCD konnte den Ball jedoch klären, besser gesagt den Gegenangriff in die Wege leiten. Greuter passte den Ball haargenau auf Wagner, welcher das leerstehende Tor vor sich hatte und zum 3:1 Endstand einschieben konnte.

Schlussendlich war es alles andere als ein schönes Spiel, jedoch muss man sich gerade auch in solchen Partien die 3 Punkte erarbeiten. Der FC Dussnang liegt nach 6 gespielten Runden mit 9 Punkten auf dem 6. Zwischenrang. Am nächsten Samstag, 09.10.2021, trifft man um 17:00 Uhr auswärts auf den Aufsteiger FC Wil.

Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, Schnell, Steinmann; Wagner, Pavlovic, Greuter (C), Traxler, Stauffacher; Huldi, Boskovic

Einwechslungen: A. Kessler, C. Kessler, Bucher

Abstimmung Spieler der Runde: https://www.sportjack.ch/wahl-zum-sportjack-spieler-der-7-runde-3-liga-2020-2021-2-2-2-2-2-2-2-2-2-2-2/

Ergebnisse Tippspiel: Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0IC0gWm5ncHVvcmV2cHVnciZuemM7b2JxbD0lME4lME51Z2djZjovL3NwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIxLTEwLTA1XzE4MzdfMTYzMzQ1MTg1NCI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2021-09-27 | Valentin

FC Münchwilen 2:1 FC Dussnang

Der FC Dussnang verliert in Münchwilen unglücklich mit 2:1.

Der FCD verschlief einmal mehr die Anfangsphase. Bereits nach 4 Minuten ging der FC Münchwilen in Führung, nachdem die Kommunikation in der Hintermannschaft nicht funktionierte. Das «Eins» kam dann immer besser in die Partie. Der Ball lief sehr gut in den eigenen Reihen, jedoch fehlte oft der letzte entscheidende Pass. So wurde es mehrheitlich nach Standartsituationen gefährlich. Wullschleger scheiterte in der 28. Minute am Pfosten. In der 34. Minute hatte der FC Dussnang gleich zwei hunderprozentige Chancen nacheinander. Stauffachers Kopfball konnte der FCM-Schlussmann mit einer Glanzparade zur Ecke klären. Der anschliessende eigentlich perfekte Kopfball von Früh wurde von einem Verteidiger auf der Linie geklärt. Obwohl vom Heimteam in dieser Phase nicht mehr viel kam, konnte der FCM kurz vor der Pause das Skore auf 2:0 erhöhen. Nach einem Konter konnte der Stürmer – aus abseitsverdächtiger Position – alleine auf Stucki zulaufen und blieb vor dem Tor eiskalt. So ging es mit einem 2:0 Rückstand in die Halbzeit.

Auch nach der Pause dominierte weiterhin der FCD. Wullschleger scheiterte in der 46. Minute einmal mehr am guten FCM-Torwart. Nur eine Minute später schlenzte Captain Greuter einen Freistoss knapp am Tor vorbei. In der 51. Minute fand ein Kopfball von Früh dann endlich den Weg ins Tor, der wichtige schnelle Anschlusstreffer war somit da. Das «Eins» spielte den FC Münchwilen nun mehr und mehr an eine Wand. Im zweitem Durchgang hatte der FCD auch mehrere gute Torchancen. Das Glück fehlte am diesem Samstag jedoch, der Ball wollte einfach nicht mehr ins Tor.

Der FC Dussnang verpasst somit die Gelegenheit auf wichtige Punkte und steht nach 5 gespielten Runden auf dem 8. Tabellenplatz. Am nächsten Samstag, 02. Oktober 2021, empfängt man um 17:00 Uhr Zuhause den FC Münsterlingen.

Aufstellung FCD: Stucki; Leutenegger, Schnell, Huldi; Pavlovic, Steinmann, Früh, Traxler, Greuter (C); Wullschleger, Stauffacher

Einwechslungen: Wagner, Bucher, Kessler

Ergebnisse Tippspiel: Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0IC0gWm5ncHVvcmV2cHVnciZuemM7b2JxbD0lME4lME51Z2djZjovL3NwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIxLTA5LTI3XzE2MTRfMTYzMjc1MjA4MyI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2021-09-14 | Valentin

FC Dussnang 4:0 SC Aadorf

Der FC Dussnang zeigt eine starke Reaktion auf die Klatsche vom vergangenen Wochenende und besiegt Zuhause den SC Aadorf mit 4:0.

Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen, beide Mannschaften versuchten in erster Linie, hinten die Null zu halten. Nach rund 15 gespielten Minuten entwischte SCA-Angreifer Oliveira nach einem Fehler im Aufbauspiel der Dussnanger Hintermannschaft, setzte seinen Schuss aber neben das Tor. In der 22. Minute blieb Wullschleger nach einem Zuspiel in die Tiefe hartnäckig, setzte sich gegen 2 Abwehrspieler und den Torhüter durch und drückte den Ball zur 1:0 Führung über die Linie. Nun war die Heimmannschaft spielbestimmend, man merkte mehr und mehr, dass das «Eins» mit dem schwer bespielbaren Terrain besser zurecht kam. In der 42. Minute erhöhte Früh mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke von Stauffacher das Skore auf 2:0. So ging es mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.

Das ein 2:0 immer ein gefährliches Resultat ist, ist jedem bekannt. Coach Rüdisüli machte dies in seiner Ansprache auch klar. Jetzt musste man den Kampf annehmen und Willenskraft zeigen. Die Gäste stellten nach dem Pausentee ihr System um, jedoch kamen sie auch mit dieser Massnahme nie wirklich ins Spiel. Dies auch Dank dem körperlich robustem und zweikampfstarken Mittelfeldzentrum bestehend aus Früh und Meier, die den SCA-Spielgestalter Luginbühl aus dem Spiel nahmen. Nach 60 gespielten Minuten spielte Stauffacher 2 Abwehrspieler aus und schob den Ball gekonnt in die weite Ecke zur 3:0-Führung. Entschieden war damit grundsätzlich noch immer nichts, die Gäste schienen sich aber mit der Niederlage abgefunden zu haben und wehrten sich nicht mehr gross. Einzig der eingewechselte Serafino hatte noch eine gute Möglichkeit, setzte den Ball nach einem Dribbling aber neben das Tor. In der 82. Minute setzte Captain Greuter den Schlusspunkt. Nach einem herrlichen Zuspiel vom eingewechselten Steinmann auf den ebenfalls eingewechselten Wagner legte dieser in den Rückraum ab, wo Greuter bereitstand und dem Torhüter keine Chance liess.

Die erste Mannschaft holt sich somit wichtige 3 Punkte und steht aktuell auf dem 7. Tabellenplatz. Am nächsten Wochenende findet die nächste Cuprunde statt, wo der FCD nicht mehr mitmischt und somit spielfrei hat. Das nächste Spiel findet am Samstag, 25.09.2021, um 18:0 Uhr in Münchwilen statt. Der FC Dussnang bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern für die Unterstützung!

Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, Schnell, Huldi; Pavlovic, Meier, Früh, Traxler, Greuter (C); Stauffacher, Wullschleger

Einwechslungen: Steinmann, Wagner, Roos

Abstimmung Spieler der Runde: https://www.sportjack.ch/wahl-zum-sportjack-spieler-der-7-runde-3-liga-2020-2021-2-2-2-2-2-2-2-2-2/

Ergebnisse Tippspiel: Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0IC0gWm5ncHVvcmV2cHVnciZuemM7b2JxbD0lME4lME51Z2djZjovL3NwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIxLTA5LTE0XzEwNDRfMTYzMTYwOTA1MyI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2021-09-06 | Valentin

FC Tägerwilen 9:1 FC Dussnang

Der FC Dussnang blamiert sich in Tägerwilen und lässt sich mit 9:1 abschlachten.

Es ist mir wohl niemand böse, wenn ich auf einen ausführlichen Matchbericht verzichte. Bereits zur Halbzeitpause lag das «Eins» mit 4:0 zurück. Ein Aufbäumen war Fehlanzeige, man ging an diesem Sonntag schlicht und einfach unter. So gut das Heimteam auch war, so grottenschlecht war die Leistung des FCD. Keine Leidenschaft, kein Wille, keine Aggressivität, nichts.

Die Mannschaft hat nun eine Woche Zeit, diese Blamage zu verarbeiten und die Sache am nächsten Sonntag, 12.09.2021, um 11:00 Uhr in Dussnang gegen den SC Aadorf besser zu machen.

Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, Schnell, Steinmann; Wagner, C. Kessler, Früh, Traxler, Greuter (C); Huldi, Weyer

Einwechslungen: Stauffacher, Wullschleger, Pavlovic, A. Kessler

Ergebnisse Tippspiel:

Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0IC0gWm5ncHVvcmV2cHVnciZuemM7b2JxbD0lME4lME51Z2djZjovL3NwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIxLTA5LTA2XzEzMzNfMTYzMDkyODAyNCI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2021-08-30 | Valentin

FC Dussnang 0:1 FC Wängi

Der FC Dussnang verliert gegen den FC Wängi mit 0:1.

Nachdem man sich im Cup gegen den Absteiger mit einer personell eingeschränkten Mannschaft gleich mit 5:0 geschlagen geben musste, hegte man dieses Mal definitiv mehr Hoffnungen. Es dauerte jedoch nur 6 Minuten, bis das Heimteam einen ersten Dämpfer hinnehmen musste. Nach einer Flanke sprang der Ball Huldi unglücklich ans Bein, Tedesco stand goldrichtig und musste den Abpraller nur noch im Tor unterbringen. Das «Eins» kam danach so langsam in die Partie. In der 25. Minute hatte Weyer gleich eine doppelte Chance auf den Ausgleich, scheiterte jedoch an FCW-Schlussmann Meiler. Nach 36 Minute hatte der Wängener Stürmer Schneider die Gelegenheit, das Skore auf 0:2 zu erhöhen, Brühwiler reagierte jedoch hervorragend und lenkte den Kopfball über die Querlatte. Bis zur Halbzeit gab es dann keine nennenswerten Aktionen mehr.

In der Halbzeitpause war man sich auf Dussnanger Seite einig, dass hier etwas zu holen ist. Das Heimteam setzte das Vorhaben dann auch in die Tat um, zu Beginn der zweiten Halbzeit war man spielerisch überlegen. In der 52. Minute hatte Bucher die grösste Gelegenheit auf den Ausgleich. Nach einem Eckball von Stauffacher kam er zum Kopfball, setzte diesen aber knapp neben den Pfosten. Nur 2 Zeigerumdrehungen später scheiterte Captain Greuter mit einem Freistoss, auch bei diesem fehlte nicht viel. In Minute 60 kam Weyer zu einem weiteren Kopfball, setzte diesen aber an die Latte. Vom FC Wängi kam in dieser Phase der Partie sehr wenig, man versuchte die Führung zu verteidigen und hoffte auf Kontergelegenheiten. Der FCD hatte viel mehr Spielanteile, zwingende Torchancen konnte man sich aber auch nur begrenz erspielen, oftmals fehlte der letzte entscheidende Pass. In der 80. Minute holte sich der Wängener Tedesco nach einem groben Einsteigen gegen Huldi die zweite gelbe Karte ab und wurde völlig zurecht des Feldes verwiesen. Der FC Dussnang schaffte es leider auch in numerischer Überzahl nicht, die spielerische Überlegenheit in etwas Zählbares umzumünzen. Einen Punkt hätte sich das Heimteam an diesem Abend definitiv verdient gehabt.

Die 1. Mannschaft steht somit nach 2 gespielten Runden auf dem 7. Zwischenrang. Am nächsten Sonntag, 05. September 2021, trifft der FCD auswärts auf den FC Tägerwilen, Anpfiff ist um 11:00 Uhr. Wir bedanken uns einmal mehr für die Unterstützung!

Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, Steinmann, Huldi; Wagner, Bucher, Früh, Traxler, Greuter (C); Weyer, Wullschleger

Einwechslungen: Stauffacher, Pavlovic, Kessler

Ergebnisse Tippspiel:

Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0IC0gWm5ncHVvcmV2cHVnciZuemM7b2JxbD0lME4lME51Z2djZjovL3NwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIxLTA4LTMwXzE3MjZfMTYzMDMzNzE4OCI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=