News

2021-03-29 | Valentin

Es findet wieder ein Juniorenlager statt!

Die Junioren des FC Dussnang mit den Jahrgängen 2004-2010 dürfen sich auf den Sommer freuen: In der ersten Sommerferienwoche 2021 findet endlich wieder ein Juniorenlager statt! Nachdem das letzte Jahr mit den Juniorentagen eine gelungene Alternative zum Lager stattfand, geht es dieses Jahr vom 12.-16. Juli wieder ins Trainingslager. In der äusserst beliebten Sportanlage CST Tenero ist ein Platz für 28 Juniorinnen und Junioren des Vereins reserviert. Das Anmeldefenster ist noch bis am 01. Mai geöffnet, die Plätze sind jedoch schon fast ausgebucht! Wir freuen uns auf ein tolles Lager, welches hoffentlich auch trotz der Pandemie durchgeführt werden kann.

image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMjEtMDMtMjlfMTQ0Nl8xNjE3MDIyMDE3Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2021-02-23 | Valentin

Schülerturnier abgesagt!

Liebe Fussballer/innen, Schüler/innen, geschätzte Eltern und Fans des FC Dussnang

Unser traditionelles und beliebtes Schülerturnier von Ende März kann leider nicht in die nächste Runde gehen und fällt wie viele andere Events Corona zum Opfer.

Die Juniorenabteilung des FC Dussnang bedauert die Umstände und freut sich umso mehr auf das Schülerturnier im Jahr 2022.

Mit sportlichen Grüssen Juniorenabteilung des FC Dussnang

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMjEtMDItMjNfMTcyOF8xNjE0MDk3NzE5Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2021-02-08 | Valentin

«Support your Sport» Migros – offizielle Mitteilung des FC Dussnang

Liebe Freunde des FC Dussnang

Die Förderaktion der Migros für den Amateursport ist mittlerweile schweizweit verbreitet. In dieser ausserordentlichen Lage ist die finanzielle Unterstützung unserer Sportvereine wichtiger denn je. Der FC Dussnang begrüsst diese Aktion sehr, hat sich jedoch dazu entschlossen, nicht selbst daran teilzunehmen. Wir bitten alle Mitglieder und Freunde des FC Dussnang stattdessen die anderen teilnehmenden Vereine der Gemeinde Fischingen tatkräftig und fleissig zu unterstützen. Bitte teilt eure Bons folgenden Vereinen zu:

Vielen herzlichen Dank.

Freundliche Grüsse Der Vorstand des FC Dussnang

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMjEtMDItMDhfMTc0N18xNjEyODAyODczIj48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

Matchberichte

2021-08-30 | Valentin

FC Dussnang 0:1 FC Wängi

Der FC Dussnang verliert gegen den FC Wängi mit 0:1.

Nachdem man sich im Cup gegen den Absteiger mit einer personell eingeschränkten Mannschaft gleich mit 5:0 geschlagen geben musste, hegte man dieses Mal definitiv mehr Hoffnungen. Es dauerte jedoch nur 6 Minuten, bis das Heimteam einen ersten Dämpfer hinnehmen musste. Nach einer Flanke sprang der Ball Huldi unglücklich ans Bein, Tedesco stand goldrichtig und musste den Abpraller nur noch im Tor unterbringen. Das «Eins» kam danach so langsam in die Partie. In der 25. Minute hatte Weyer gleich eine doppelte Chance auf den Ausgleich, scheiterte jedoch an FCW-Schlussmann Meiler. Nach 36 Minute hatte der Wängener Stürmer Schneider die Gelegenheit, das Skore auf 0:2 zu erhöhen, Brühwiler reagierte jedoch hervorragend und lenkte den Kopfball über die Querlatte. Bis zur Halbzeit gab es dann keine nennenswerten Aktionen mehr.

In der Halbzeitpause war man sich auf Dussnanger Seite einig, dass hier etwas zu holen ist. Das Heimteam setzte das Vorhaben dann auch in die Tat um, zu Beginn der zweiten Halbzeit war man spielerisch überlegen. In der 52. Minute hatte Bucher die grösste Gelegenheit auf den Ausgleich. Nach einem Eckball von Stauffacher kam er zum Kopfball, setzte diesen aber knapp neben den Pfosten. Nur 2 Zeigerumdrehungen später scheiterte Captain Greuter mit einem Freistoss, auch bei diesem fehlte nicht viel. In Minute 60 kam Weyer zu einem weiteren Kopfball, setzte diesen aber an die Latte. Vom FC Wängi kam in dieser Phase der Partie sehr wenig, man versuchte die Führung zu verteidigen und hoffte auf Kontergelegenheiten. Der FCD hatte viel mehr Spielanteile, zwingende Torchancen konnte man sich aber auch nur begrenz erspielen, oftmals fehlte der letzte entscheidende Pass. In der 80. Minute holte sich der Wängener Tedesco nach einem groben Einsteigen gegen Huldi die zweite gelbe Karte ab und wurde völlig zurecht des Feldes verwiesen. Der FC Dussnang schaffte es leider auch in numerischer Überzahl nicht, die spielerische Überlegenheit in etwas Zählbares umzumünzen. Einen Punkt hätte sich das Heimteam an diesem Abend definitiv verdient gehabt.

Die 1. Mannschaft steht somit nach 2 gespielten Runden auf dem 7. Zwischenrang. Am nächsten Sonntag, 05. September 2021, trifft der FCD auswärts auf den FC Tägerwilen, Anpfiff ist um 11:00 Uhr. Wir bedanken uns einmal mehr für die Unterstützung!

Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, Steinmann, Huldi; Wagner, Bucher, Früh, Traxler, Greuter (C); Weyer, Wullschleger

Einwechslungen: Stauffacher, Pavlovic, Kessler

Ergebnisse Tippspiel:

Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMjEtMDgtMzBfMTcyNl8xNjMwMzM3MTg4Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2021-08-24 | Valentin

FC Dussnang 2:0 FC Frauenfeld

Der FC Dussnang schlägt im ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2021/22 den FC Frauenfeld mit 2:0.

Nach einer starken letzten Saison war das Ziel klar, gegen den Aufsteiger mussten 3 Punkte her. Entsprechend dominant startete das «Eins» auch in die Partie. Während man mit viel Ballbesitz den Ball gekonnt in den eigenen Reihen zirkulieren liess, funktionierte bei Ballverlust auch das Pressing gut. Der FC Frauenfeld kam kaum in die Partie. Wirklich nennenswerte Chancen konnten sich aber auch die Dussnanger nicht erarbeiten, wenn dann wurde es oft nach Standartsituationen gefährlich. Nach etwa 35 Minuten hatten die Gäste eine Kontermöglichkeit, konnten aus der 3-gegen-3 Situation jedoch nichts zählbares anfangen. Gleich danach hatte der früh eingewechselte Stauffacher die beste Möglichkeit. Nach einem Zuspiel von Traxler liess er 2 Gegenspieler stehen, scheiterte mit seinem Abschluss jedoch an FCF-Keeper Russo. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee drehte das Heimteam weiter auf. Nun kamen die Dussnanger auch immer mehr zu gefährlichen Abschlüssen. Greuter per Freistoss an den Pfosten, Stauffacher und Greuter per Weitschuss sowohl auch Früh einige Male per Kopfball vermochten die Führung aber weiterhin nicht zu erzielen. Von den Gästen kam weiterhin wenig bis gar nichts, Schlussmann Brühwiler verbrachte einen ruhigen Nachmittag. Es war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis der Ball im Tor landete. Nach 70 Minuten war es dann endlich soweit. Stauffacher schob den Ball ausserhalb des Strafraums in die linke untere Ecke zum erlösenden 1:0. 10 Minuten später erhöhte Captain Greuter das Skore auf 2:0, ebenfalls per Distanzschuss.

Der FC Dussnang gewinnt somit ein kräftezehrendes Spiel bei heissen Temperaturen und fährt die wichtigen ersten 3 Punkte der Saison ein. Am nächsten Samstag, 28.08.2021, empfängt man um 17:00 Uhr Zuhause den FC Wängi. Wir bedanken uns für die Unterstützung und hoffen, euch auch am nächsten Samstag anzutreffen!

Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, Schnell, Kessler; Pavlovic, Bucher, Früh, Traxler, Greuter (C); Huldi, Weyer Einwechslungen: Stauffacher

PS: neu habt ihr die Möglichkeit, unter folgendem Link nach jedem Spieltag den Spieler der Runde zu wählen: https://www.sportjack.ch/wahl-zum-sportjack-spieler-der-7-runde-3-liga-2020-2021-2-2-2-2-2-2/

PPS: Die Ergebnisse des Tippspiels folgen.

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMjEtMDgtMjRfMTYwM18xNjI5ODEzODA0Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2021-06-29 | Valentin

FC Dussnang 4:0 FC Neckertal-Degersheim

Der FC Dussnang gewinnt das letzte Meisterschaftsspiel einer speziellen Saison souverän mit 4:0.

Bereits die Anfangsphase wurde vom Heimteam dominiert. 14 Minuten dauerte es, ehe das 1:0 fiel. Früh nickte nach einem perfekt getretenen Eckball von Stauffacher unbedrängt am 2. Pfosten ein. Etwa ab der 25. Minute verlor der FCD dann die Kontrolle über das Spiel, in dieser Phase war man zu unkonzentriert, spielte unnötige Fehlpässe. Somit kam der FC Neckertal-Degersheim zum ersten Abschluss nach einem Prellball im Mittelfeld, welcher das Tor jedoch verfehlte. In der 30. Minute gab es dann den ersten Ball für Brühwiler zum Festhalten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte das 1:1 dann fallen können. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel schlenzte der gegnerische Stürmer den Ball am Tor vorbei, hier hätte man definitiv mehr daraus machen können. Somit ging es mit einem knappen 1:0 in die Halbzeitpause. Der FC Dussnang hat stark begonnen, dann jedoch genauso stark nachgelassen.

Coach Rüdisüli muss in der Halbzeitansprache die richtigen Worte gefunden haben. In der 49. Minute lief Stürmer Weyer alleine auf den gegnerischen Torhüter zu, wurde jedoch vom Schiedsrichter wegen einer vermeintlichen Abseitsposition zurückgepfiffen. Nur 2 Zeigerumdrehungen später fiel dann doch noch das 2:0. Captain Greuter liess sich nicht zwei Mal bitten und schob den Ball von der linken Seite eiskalt in die weite Ecke. Das «Eins» dominierte die Partie nun wieder deutlich, Weyer, Bucher, Greuter und Wullschleger hatten allesamt Möglichkeiten, die Führung weiter auszubauen. Von den Gästen kam im 2. Durchgang wenig bis gar nichts mehr. In der 76. Minute netzte erneut Greuter ein und machte damit alles klar. Nach einer schönen Kurzpasskombination setzte er das Leder erneut in die weite Ecke, diesmal von der rechten Seite. In der 87. Minute machte sich Beni Stadler für seinen letzten Einsatz bereit. Dieser benötigte eine ganze Minute, um seiner Karriere den krönenden Abschluss zu gewähren. Aus gut 30m hämmerte er das Leder in die Maschen. Kurz darauf erhielt auch Corsin Kessler seinen letzten verdienten Applaus, nach einer – wie immer – bockstarken Partie geht leider auch für ihn die Zeit in der 1. Mannschaft zu Ende.

Der FCD beendet die verkürzte Saison somit auf dem starken 4. Tabellenplatz und gratuliert an dieser Stelle dem Aufsteiger FC Herisau. Nach dem Schlusspfiff wurden Corsin Kessler und Beni Stadler noch gebührend verabschiedet und gefeiert. Die 1. Mannschaft bedankt sich herzlich bei allen Fans für die hervorragende Unterstützung während der gesamten Saison! Das Tippspiel gewinnt Othmar Bischofberger mit 75 Punkten, auch dazu herzliche Gratulation! Wir freuen uns alle auf die nächste Saison, bis bald!

Aufstellung FCD: Brühwiler; Steinmann, Schnell, Huldi; Wagner, Bucher, C. Kessler, Früh, Greuter (C); Stauffacher, Weyer

Einwechslungen: Wullschleger, Pavlovic, Leutenegger, A. Kessler, Beerli, Vadini, Stadler

Tippspiel:

Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

image image image image image image image image image image image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMjEtMDYtMjlfMTExN18xNjI0OTU4MjQ4Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

Agenda

Sponsoren