News

2021-08-07 | Valentin

Juniorenlager Fiesch 2021

Für die meisten war es eine kurze Nacht - schliesslich ist ja nicht jedes Jahr EM. Doch mit der neuen Woche stand für unsere Lagerjungs das nächste Grossereignis der Fussballsaison an. Daher lautete das Motto: Lagershirt fassen (Danke Walo!), Lunch fassen (Danke "Sturzi"!), Material laden (Danke Hans Nadlinger!) und auf geht's! Im Feriendorf angekommen ging's sogleich auf den Platz, welcher perfekt geschnitten auf uns wartete. Nach dem ersten Training mit spektakulären Dribblings und einem feinen "z'Nacht" wurde an den Torschussqualitäten gefeilt, bis den Torhütern die Bälle nur so um die Ohren flogen. Die angekündigten Wetterereignisse erwiesen sich leider nicht als verspäteter Aprilscherz, sondern als eine (leider) typische Laune des Schweizer Sommers. Da der Regen uns am Dienstag in die Innenräume zwang, wurden nach dem Frühstück zwar nicht die Trikots, sehr wohl aber die Rollen getauscht: In kleinen Gruppen durften sich die Jungs als Trainer versuchen und ihr Traum-Training planen und vorstellen. Einige der tollen Ideen konnten wir in die Trainings der kommenden Tage einfliessen lassen. Den verregneten Morgen rundeten wir mit Jassen, ABC SRF3 und „Werwölfeln“ ab. Nach dem Mittagessen massen sich die Jungs in der Höhe und im Flachen mit Federn, Filzbällen oder an Steinimitaten. Dank des ruhigen Morgens konnten sich alle beim Klettern, Tennis oder Badminton auspowern. Zum Schluss des Tages stiegen wir nochmals in die (Bade-)Hosen und liessen den nassen Tag angemessen mit intensiven Duellen beim Wasserball ausklingen. Am Mittwoch hatten wir dann eine fussballerische Alternative für den leider gesperrten Naturrasen in Fiesch: iischi Arena in Brig mit ihrem Kunstrasenplatz rettete uns die Fussballwoche. Die Schwerpunkte bei den Trainings lagen am Morgen und am Nachmittag auf dem Spiel in den letzten 30 Metern vor dem Tor. Pässe in die Tiefe, Virgola-Läufe und präzise Flanken wurden bis fast zur Perfektion geübt. Dazwischen konnten wir uns im Restaurant der Eishalle verpflegen und uns dabei etwas für die Zidane-Rolle von den trainierenden Eiskunstläufer/innen abgucken. Nach den letzten 30 Meter vom Mittwoch konzentrierten wir uns am Donnerstag auf die letzten 20, welche der Ball zu überwinden hat und das möglichst direkt und mit Dampf in die Maschen. Erfolgserlebnisse gab es zu Hauf und diese überstrahlten den einen oder anderen Ball auf der anderen Seite des Ballfängers (auch bei den Trainern). Den Schlussabend verbrachten die Jungs wahlwiese im Schwimmbad oder um den Tischtennistisch herum. Standesgemäss schlossen wir das Lager am Freitag mit einem Turnier zwischen altersdurchmischten Mannschaften ab. Der enge Final wurde erst im Elfmeterschiessen entschieden und nach dem entscheidenden Penalty hiess es für uns: „It‘s coming home“. Nach der Zugreise durch das Wasserschloss Europas konnten wir alle Jungs mit einem Lächeln im Gesicht wieder den Eltern übergeben. Für das Leitungsteam ein riesen Erfolg. Dieser war jedoch nur möglich, weil wir so tolle Jungs dabeihaben durften. Diese Lagertruppe wird uns allen noch lange im Gedächtnis bleiben!

https://www.mycloud.swisscom.ch/l/P0084F6028567366C9A8FA53DCCC1CFDD0251964E033B032B75E1155394808487

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMjEtMDgtMDdfMTQxNF8xNjI4MzM4NDY4Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2021-05-31 | Valentin

Grümpelturnier 2021 abgesagt!

Gleichzeitig gibt es leider eine schlechte Nachricht. Wie bereits erwartet müssen wir auch unser diesjähriges Grümpelturnier absagen. Aufgrund der aktuellen Situation und Auflagen hat der Vorstand entschieden, dass eine Durchführung sinnlos ist. Wir arbeiten jedoch bereits an der Vorbereitung für das nächste Jahr und freuen uns extrem, dann endlich wieder ein Grümpelturnier durchführen zu können!

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMjEtMDUtMzFfMTE1M18xNjIyNDU0Nzg5Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2021-05-31 | Valentin

Spielbetrieb wieder aufgenommen!

Wie ihr alle wohl bereits erfahren habt, hat der Bundesrat per 31.05.2021 weitere Lockerungsschritte getroffen. Glücklicherweise betreffen diese nun auch endlich den Breitensport. Dass die jeweiligen Rückrunden nicht mehr gespielt werden, war schon seit längerer Zeit klar. Damit die Saison jedoch gewertet werden kann, muss die Vorrunde beendet werden. Somit wird die erste Mannschaft am Samstag, 20.06.2021, auswärts in Uznach und voraussichtlich am Sonntag, 27.06.2021, Zuhause gegen den FC Neckertal-Degersheim die noch ausstehenden Partien aus der Vorrunde bestreiten. Die zweite Mannschaft hat sogar nur noch ein ausstehendes Spiel und wird dieses am Freitag, 11.06.2021, Zuhause gegen den FC Frauenfeld bestreiten.

Für diejenigen, die nicht mehr so lange warten können, gibt es gute Neuigkeiten. Die erste Mannschaft wird am kommenden Samstag, 05.06.2021 um 17:00 Uhr Zuhause gegen den FC Besa testen!

Für alle detaillierten Informationen zum Spielbetrieb verweisen wir auf den Ostschweizer Fussballverband: Ostschweizer Fussballverband - Ostschweizer Fussballverband (ofv.swiss)

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMjEtMDUtMzFfMTE1MF8xNjIyNDU0NjU0Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

Matchberichte

2021-09-14 | Valentin

FC Dussnang 4:0 SC Aadorf

Der FC Dussnang zeigt eine starke Reaktion auf die Klatsche vom vergangenen Wochenende und besiegt Zuhause den SC Aadorf mit 4:0.

Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen, beide Mannschaften versuchten in erster Linie, hinten die Null zu halten. Nach rund 15 gespielten Minuten entwischte SCA-Angreifer Oliveira nach einem Fehler im Aufbauspiel der Dussnanger Hintermannschaft, setzte seinen Schuss aber neben das Tor. In der 22. Minute blieb Wullschleger nach einem Zuspiel in die Tiefe hartnäckig, setzte sich gegen 2 Abwehrspieler und den Torhüter durch und drückte den Ball zur 1:0 Führung über die Linie. Nun war die Heimmannschaft spielbestimmend, man merkte mehr und mehr, dass das «Eins» mit dem schwer bespielbaren Terrain besser zurecht kam. In der 42. Minute erhöhte Früh mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke von Stauffacher das Skore auf 2:0. So ging es mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.

Das ein 2:0 immer ein gefährliches Resultat ist, ist jedem bekannt. Coach Rüdisüli machte dies in seiner Ansprache auch klar. Jetzt musste man den Kampf annehmen und Willenskraft zeigen. Die Gäste stellten nach dem Pausentee ihr System um, jedoch kamen sie auch mit dieser Massnahme nie wirklich ins Spiel. Dies auch Dank dem körperlich robustem und zweikampfstarken Mittelfeldzentrum bestehend aus Früh und Meier, die den SCA-Spielgestalter Luginbühl aus dem Spiel nahmen. Nach 60 gespielten Minuten spielte Stauffacher 2 Abwehrspieler aus und schob den Ball gekonnt in die weite Ecke zur 3:0-Führung. Entschieden war damit grundsätzlich noch immer nichts, die Gäste schienen sich aber mit der Niederlage abgefunden zu haben und wehrten sich nicht mehr gross. Einzig der eingewechselte Serafino hatte noch eine gute Möglichkeit, setzte den Ball nach einem Dribbling aber neben das Tor. In der 82. Minute setzte Captain Greuter den Schlusspunkt. Nach einem herrlichen Zuspiel vom eingewechselten Steinmann auf den ebenfalls eingewechselten Wagner legte dieser in den Rückraum ab, wo Greuter bereitstand und dem Torhüter keine Chance liess.

Die erste Mannschaft holt sich somit wichtige 3 Punkte und steht aktuell auf dem 7. Tabellenplatz. Am nächsten Wochenende findet die nächste Cuprunde statt, wo der FCD nicht mehr mitmischt und somit spielfrei hat. Das nächste Spiel findet am Samstag, 25.09.2021, um 18:0 Uhr in Münchwilen statt. Der FC Dussnang bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern für die Unterstützung!

Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, Schnell, Huldi; Pavlovic, Meier, Früh, Traxler, Greuter (C); Stauffacher, Wullschleger

Einwechslungen: Steinmann, Wagner, Roos

Abstimmung Spieler der Runde: https://www.sportjack.ch/wahl-zum-sportjack-spieler-der-7-runde-3-liga-2020-2021-2-2-2-2-2-2-2-2-2/

Ergebnisse Tippspiel: Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMjEtMDktMTRfMTA0NF8xNjMxNjA5MDUzIj48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2021-09-06 | Valentin

FC Tägerwilen 9:1 FC Dussnang

Der FC Dussnang blamiert sich in Tägerwilen und lässt sich mit 9:1 abschlachten.

Es ist mir wohl niemand böse, wenn ich auf einen ausführlichen Matchbericht verzichte. Bereits zur Halbzeitpause lag das «Eins» mit 4:0 zurück. Ein Aufbäumen war Fehlanzeige, man ging an diesem Sonntag schlicht und einfach unter. So gut das Heimteam auch war, so grottenschlecht war die Leistung des FCD. Keine Leidenschaft, kein Wille, keine Aggressivität, nichts.

Die Mannschaft hat nun eine Woche Zeit, diese Blamage zu verarbeiten und die Sache am nächsten Sonntag, 12.09.2021, um 11:00 Uhr in Dussnang gegen den SC Aadorf besser zu machen.

Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, Schnell, Steinmann; Wagner, C. Kessler, Früh, Traxler, Greuter (C); Huldi, Weyer

Einwechslungen: Stauffacher, Wullschleger, Pavlovic, A. Kessler

Ergebnisse Tippspiel:

Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMjEtMDktMDZfMTMzM18xNjMwOTI4MDI0Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2021-08-30 | Valentin

FC Dussnang 0:1 FC Wängi

Der FC Dussnang verliert gegen den FC Wängi mit 0:1.

Nachdem man sich im Cup gegen den Absteiger mit einer personell eingeschränkten Mannschaft gleich mit 5:0 geschlagen geben musste, hegte man dieses Mal definitiv mehr Hoffnungen. Es dauerte jedoch nur 6 Minuten, bis das Heimteam einen ersten Dämpfer hinnehmen musste. Nach einer Flanke sprang der Ball Huldi unglücklich ans Bein, Tedesco stand goldrichtig und musste den Abpraller nur noch im Tor unterbringen. Das «Eins» kam danach so langsam in die Partie. In der 25. Minute hatte Weyer gleich eine doppelte Chance auf den Ausgleich, scheiterte jedoch an FCW-Schlussmann Meiler. Nach 36 Minute hatte der Wängener Stürmer Schneider die Gelegenheit, das Skore auf 0:2 zu erhöhen, Brühwiler reagierte jedoch hervorragend und lenkte den Kopfball über die Querlatte. Bis zur Halbzeit gab es dann keine nennenswerten Aktionen mehr.

In der Halbzeitpause war man sich auf Dussnanger Seite einig, dass hier etwas zu holen ist. Das Heimteam setzte das Vorhaben dann auch in die Tat um, zu Beginn der zweiten Halbzeit war man spielerisch überlegen. In der 52. Minute hatte Bucher die grösste Gelegenheit auf den Ausgleich. Nach einem Eckball von Stauffacher kam er zum Kopfball, setzte diesen aber knapp neben den Pfosten. Nur 2 Zeigerumdrehungen später scheiterte Captain Greuter mit einem Freistoss, auch bei diesem fehlte nicht viel. In Minute 60 kam Weyer zu einem weiteren Kopfball, setzte diesen aber an die Latte. Vom FC Wängi kam in dieser Phase der Partie sehr wenig, man versuchte die Führung zu verteidigen und hoffte auf Kontergelegenheiten. Der FCD hatte viel mehr Spielanteile, zwingende Torchancen konnte man sich aber auch nur begrenz erspielen, oftmals fehlte der letzte entscheidende Pass. In der 80. Minute holte sich der Wängener Tedesco nach einem groben Einsteigen gegen Huldi die zweite gelbe Karte ab und wurde völlig zurecht des Feldes verwiesen. Der FC Dussnang schaffte es leider auch in numerischer Überzahl nicht, die spielerische Überlegenheit in etwas Zählbares umzumünzen. Einen Punkt hätte sich das Heimteam an diesem Abend definitiv verdient gehabt.

Die 1. Mannschaft steht somit nach 2 gespielten Runden auf dem 7. Zwischenrang. Am nächsten Sonntag, 05. September 2021, trifft der FCD auswärts auf den FC Tägerwilen, Anpfiff ist um 11:00 Uhr. Wir bedanken uns einmal mehr für die Unterstützung!

Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, Steinmann, Huldi; Wagner, Bucher, Früh, Traxler, Greuter (C); Weyer, Wullschleger

Einwechslungen: Stauffacher, Pavlovic, Kessler

Ergebnisse Tippspiel:

Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMjEtMDgtMzBfMTcyNl8xNjMwMzM3MTg4Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

Agenda

Sponsoren