News

2019-05-13 | Lukas Flück

Grümpelianmeldung ist online

Schon bald startet wieder das längste Dorffest der Gemeinde. Jene, die es kaum erwarten können, können sich ab sofort hier online anmelden oder die Anmeldung downloaden und per Post einreichen.

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMTktMDUtMTNfMjM0NF8xNTU3NzgzODY4Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2019-03-21 | Lukas

Am Tschockey-Turnier des FCD gings um die Wurst

image Tschockey, das ist Tschutte und Hockey in zwei Turnhallen in Oberwangen und wird seit Jahren vom FCD für alle Primarschüler organisiert.

Das Schülerturnier - so der offizielle Name - erfreut sich enormer Beliebtheit. Obwohl es keinen neuen Rekord bei der Anzahl Anmeldungen gab, platzte die Fankurve aus allen Nähten. Es schien, als hätte jedes Kind seinen eigenen Fanclub mitgebracht. Und so kamen nicht nur die sportlichen Kids mächtig ins Schwitzen, sondern auch jene Junioren, welche die Festwirtschaft unterhielten. Der Chef des Wurststandes war sogar schon nach 90 intensiven Grillminuten «am Ende», da ihm die Würste ausgingen. Trotzdem war die Stimmung im Publikum bestens und es konnte unterhaltsame und faire Spiele beklatschen. Zudem konnten die Besucher zwischendurch auch das schöne Frühlingswetter geniessen, da man fürs Hockey jeweils in die kleinere Turnhalle wechseln durfte.

image

Medaillen und Schoggi-Stängeli Nach spannenden Finalspielen fand um 15 Uhr in der Hörnli-Halle die Rangverkündigung statt, bei welcher sich jeweils die drei besten Teams eine Medaille abholen konnten. Für alle anderen gab es eine süsse Belohnung. Nach diesem letzten Zuckerschub machten sich dann alle auf den Heimweg. Und dass sicher keine Eltern mehr auf die wahnwitzige Idee kommen konnten, etwas mit dem Nachwuchs im Freien unternehmen zu wollen, begann es kurze Zeit später wunderbar zu regnen. So konnten hoffentlich alle zufrieden und entspannt den (frühen Feier-)Abend geniessen. Der FC Dussnang bedankt sich bei allen Helfern, Kindern und Fans für den ausgezeichneten Anlass.

image

FCD gewinnt Helvetia Förderpreis 2018 Übrigens ist das Tschockey-Turnier des FC Dussnang seit letztem Jahr offiziell ausgezeichnet. Anlässlich der Jahresversammlung des VTS (Vereinigung Thurgauer Sportverbände) konnte der FCD den Helvetia Förderpreis für das polysportive Engagement zugunsten der Dorf-Jugend entgegennehmen. Die Jury vergab für den ganzjährigen Einsatz des FC Dussnang (Tschockey-Turnier, Juniorenlager, Spielolympiade und Chlaus-Turnier) das Prädikat: besonders sinn- und wertvoll und unbedingt unterstützungswürdig. Das Preisgeld wird natürlich zu 100% in die Juniorenarbeit investiert.

Hier noch die offizielle Rangliste:

Kategorie A (5.-6. Klässler)

  1. Goht ä Sau zunere Steckdose
  2. Balterswil Kickers
  3. FC Balterswil
  4. Crazy Bananas
  5. FC Fischingen
  6. Glamor Girls

Kategorie B (3.-4. Klässler)

  1. FCD
  2. Crazy Kickers
  3. No Names

Kategorie C (KG-2. Klässler)

  1. Winners
  2. Die Fussballhaie
  3. Egger Stürmer
  4. Tiger Team
  5. FC Wirbelwind

Weitere Fotos gibt es hier

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMTktMDMtMjFfMTIzNl8xNTUzMTY4MTg3Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2019-02-28 | Lukas

FCD organisiert kantonales Schwingfest 2020

image

Letzten Freitag traf sich die Fussball-Schar zur ordentlichen Generalversammlung wieder im gemütlichen Schatt-Stübli. Nach einem reichhaltigen Sportlerbuffet und feinen Grillereien von Sturzi, konnte Präsident Ernst Bucher pünktlich mit seiner sechsten GV starten. Durch Krankheitsabsenzen und Konkurrenzanlässe (Geburis und Fasnacht) waren etwas weniger Mitglieder nach Oberwangen gepilgert als auch schon. Deshalb konnten alle Ressortleiter nacheinander und zügig durch die unterhaltsame Präsentation führen.

Der Präsident konnte zufrieden auf ein Jahr voller erfolgreicher Anlässe zurückblicken. Ob Grümpeli, Jahrmarkt oder Lottomatch. Überall wurde von den Mitgliedern vorbildlich mitgeholfen und es konnten gesellige Stunden mit der Dorfbevölkerung gefeiert werden. Auch die traditionellen Junioren-Anlässe konnten dank vielen teilnehmenden Kindern durchgeführt werden, was den Redner natürlich besonders freute.

Dementsprechend konnte Finanzminister Imstepf einmal mehr verkünden, dass der FCD die Jahresrechnung mit einem ansehnlichen Gewinn abschliessen konnte.

Junioren-Quiz sorgt für beste Unterhaltung

Anstelle einer Präsentation, gestaltete Juniorenobmann Barberi seinen Jahresrückblick als Quiz mit drei mehr oder weniger Freiwilligen. Wie ein professioneller Talkmaster führte er die ahnungslosen Teilnehmer durch die 15 Fragen über die Juniorenschmiede des FCD.

image

Der sportliche Leiter Pius Specker fasste danach die Vorrunde der beiden Aktivteams zusammen. Die 1. Mannschaft hat mit Charly Warmbrodt einen neuen Trainer und steht auf dem hervorragenden 2 Tabellenplatz. Die 2. Mannschaft ist momentan trainerlos und organisiert sich selbst. Ein Platz auf der Sonnenseite der Tabelle ist nach wie vor noch möglich…

Seniorenobmann Bätscher verkündete, dass die Senioren den Anfangsschwung etwas verloren haben. Die Prioritäten haben sich leicht verschoben: vom Sportlichen mehr zum Geselligen. Funktioniert die Zusammenarbeit mit dem FC Münchwilen eventuell zu gut…?

Dann musste Präsident Bucher aber auch ein Problem des FCD ansprechen: die fehlenden Schiedsrichter. Leider konnte der Club die geforderten Spiele 2018 nicht erfüllen und muss nun eine Busse bezahlen, sofern nicht sofort mindestens ein neuer Schiri gefunden wird.

2020 kommen die Bösen ins Tannzapfenland

Da es dieses Jahr keine Ehrungen zu verkünden gab, schritt man zügig zum speziellsten Traktandum. Der FC wird im nächsten Jahr das kantonale Schwingfest in Dussnang organisieren. Das OK besteht zur Hälfte aus Mitgliedern des Clubs, welche durch Personen aus dem Schwingerumfeld unterstützt werden. Die Versammlung stand voll hinter diesem Anlass und konnte bereits das taufrische Fest-Logo bestaunen.

image

Nach Umfrage und Dank sang man gemeinsam das neue FCD-Lied und feierte ausgiebig sich selbst. Manch einer wechselte dabei von der kühlen Blonden zur heissen Klaren. Dank dem sympathischen Servierpersonal klappte auch diese Auswechslung reibungslos.

Mehr Bilder des Abends findet Ihr hier

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMTktMDItMjhfMjAxN18xNTUxMzgxNDQ0Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

Matchberichte

2019-05-20 | Valentin

4. Liga FC Dussnang - SC Aadorf 2:0

image

Der FC Dussnang gewinnt Zuhause gegen den SC Aadorf mit 2:0 und holt sich damit die Tabellenführung zurück.

Auf dem Papier war die Ausgangslage zunächst klar, Aufstiegs- gegen Abstiegskandidat. Jedoch hatte das Heimteam erneut Mühe, ins Spiel zu kommen. Die Gäste aus Aadorf pflegten ein gekonntes Aufbauspiel, Chancen konnten sie sich jedoch kaum erspielen. Der FCD hingegen operierte in der Anfangsphase mehrheitlich mit weiten Zuspielen. Je länger das Spiel dauerte, desto besser fand dann auch der Gastgeber in die Partie. Die erste Chance hatte Valentin Traxler nach 24 Minuten, sein Volley nach Ablage von Stadler verfehlte das Tor jedoch. 5 Minuten später hatte dann auch der SCA die erste Gelegenheit, Leuenberger konnte den Schuss vom Aadorfer Stürmer jedoch parieren. Einige Zeigerumdrehungen später hatte der FCD die nächste Chance in Führung zu gehen. Nach einem Zuckerpass von Stauffacher lief Roos alleine auf das Tor zu, liess sich dann jedoch etwas zu sehr auf die Seite abdrängen, sein Abschluss landete in den Händen von SCA-Schlussmann Otto. Nun häuften sich die Chancen für das Heimteam. In der 40. Minute kam Meier nach einem Eckball völlig alleine zum Kopfball, konnte den Ball jedoch nicht wie gewünscht drücken und verzog den Ball über das Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war das 1:0 dann langsam überfällig. Stauffacher liess einen Abwehrspieler stehen und schlenzte das Leder herrlich in Richtung langes Eck, der Ball prallte jedoch von der Latte zurück ins Spielfeld. Somit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr ganz so ereignisreich wie der erste Durchgang. Das Heimteam konnte endlich wieder mehr mit spielerischen Mitteln überzeugen, jedoch durften sich auch die Gäste weiterhin Hoffnungen machen. In der 73. Minute lief Roos alleine auf das gegnerische Tor zu, zögerte dann aber zu lange und vergab die bis anhin grösste Torchance. 80 Minuten musste das «Eins» warten, bis dann endlich das erlösende 1:0 fiel. Nach einem Eckball konnten die Gäste den Ball nicht klären, der Ball sprang Meier vor den Fuss, sein Abschluss kullerte in die linke untere Torecke zum 1:0. Der Jubel war riesig, das Spiel aber noch nicht vorbei. Aadorf versuchte nochmals alles, kam aber zu keinen zwingenden Torchancen mehr. Kurz vor dem Schlusspfiff traf der eingewechselte Bucher per Kopf noch zum 2:0 Endstand. Das Heimteam holt somit in einer unterhaltsamen und fairen Partie die nächsten wichtigen 3 Punkte gegen einen aufopfernden Gegner.

Der FCD bedankt sich bei den Zuschauer für die Unterstützung an diesem Samstagabend. Für die Mannschaft steht nun die vorentscheidende Woche an. Am Mittwoch, 22. Mai 2019 gastiert man gegen den Zweitplatzierten FC Wängi, Anpfiff ist um 20:00 Uhr. Am Samstag darauf, den 25. Mai 2019, steht dann erneut ein Auswärtsspiel an, diesmal gegen den Drittplatzierten FC Frauenfeld.

Aufstellung: Leuenberger; Bertsch, Meier, Steinmann, Schnell; Stadler, V. Traxler, Stauffacher, Huldi; Greuter, Roos

Einwechslungen: Bucher, Hess, A. Kessler

image

Die aktuelle Tabelle des Tippspiels: image image image image image image image image image image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMTktMDUtMjBfMTg1OF8xNTU4MzcxNTA2Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2019-05-13 | Valentin

4. Liga FC Münchwilen - FC Dussnang 1:5

image

Die erste Mannschaft gewinnt auswärts gegen den FC Münchwilen klar und deutlich mit 1:5 und übernimmt damit erstmals die Tabellenführung.

Die Gäste fanden in den Anfangsminuten doch eher überraschend überhaupt nicht in die Partie. Die Münchwiler liessen den Ball besser zirkulieren, richtige Torchancen waren aber auch auf dieser Seite kaum zu verzeichnen. So war es denn auch wenig überraschend, dass das erste Tor nach einer Standartsituation fiel. Nach einem gut getretenen Eckball in der 17. Minute rutschte FCD-Schlussmann Leuenberger aus und ging zu Boden, der Münchwiler musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Dies war definitiv ein Weckruf für die Gäste, die Anfangsphase wurde komplett verschlafen. Zum Glück konnte der FCD dann aber gleich mit dem nächsten Angriff reagieren. Captain Greuter lancierte mittels Prellball seinen Sturmpartner Huldi, welcher vor dem Tor cool blieb und zum 1:1 einschob. Das «Eins» fand nun langsam aber sicher besser ins Spiel. 33 Minuten waren gespielt, als Stadler die Gäste 1:2 in Führung brachte. Dem Angriff ging ein herrlicher Doppelpass mit Valentin Traxler voraus, Stadler lief die Seitenlinie herunter und überraschte den FCM-Keeper am kurzem Pfosten. Bis zum Pausenpfiff gab es dann auf beiden Seiten nochmals 1-2 mehr oder weniger gefährliche Abschlüsse, ein weiteres Tor wollte aber nicht mehr fallen. Bitter war die Auswechslung von Greuter, welcher kurz vor der Pause angeschlagen raus musste. Trotz knapper Führung konnte man insbesondere mit den ersten 20 Minuten aus Dussnanger Sicht nicht zufrieden sein.

Die Halbzeitansprache der beiden Dussnanger Trainer Warmbrodt und Rüdisüli schien dann Wirkung zu zeigen. Nur 2 Minuten nach Wiederanpfiff hatte Stauffacher die Möglichkeit zum 1:3. Er vernaschte auf der linken Seite herrlich 2-3 Gegenspieler, setze seinen Schuss aus spitzem Winkel dann aber an die Latte. Nur 5 Minuten später war es dann der eingewechselte Laurenz Traxler, welcher zum 1:3 einnetze. Innenverteidiger Schnell lancierte zuvor mit einem herrlichen Zuspiel Stadler auf seiner rechten Seite, der den Ball gerade noch erlaufen konnte und herrlich auf den 2. Pfosten flankte, wo Laurenz Traxler zum 1:3 einnickte. Der Treffer war nach einem fulminanten Start in die 2. Halbzeit verdient. Die Heimmannschaft gab sich dann auch rasch einmal geschlagen. In der Folge fielen Sie mehr durch teils grobe Fouls auf als mit spielerischen Mittel. Nach einem solchen Foul fiel dann auch der nächste Treffer. Den Freistoss von Valentin Traxler konnten die Münchwiler nur noch vor den 16-er Raum klären, Stadler stand goldrichtig und hämmerte das Leder mit seinem persönlichen zweiten Treffer zum 1:4 in die Maschen. Wiederum nur einige Minuten später schloss der ebenfalls eingewechselte Roos zum Endstand ab. Er setze sich hervorragend gegen mehrere Verteidiger durch und schlenzte den Ball in den Winkel. Spätestens nach dem 1:5 gaben sich die Münchwiler endgültig geschlagen. Die Verteidigung war in der Folge praktisch inexistent, die Dussnanger hätten mindestens noch 2-3 weitere Tore erzielen können, wenn nicht müssen. Das Spiel endete somit mit einem klaren und verdienten 1:5 Erfolg für den FC Dussnang.

Das «Eins» bedankt sich ein weiteres Mal für die Unterstützung der Zuschauer. Am nächsten Samstag, dem 18. Mai 2019, trifft der FCD Zuhause auf den SC Aadorf, Anpfiff ist um 17:30 Uhr.

Aufstellung: Leuenberger; Hess, Meier, Schnell, Bucher; Stadler, V. Traxler, Stauffacher, Wullschleger; Greuter, Huldi Einwechslungen: L. Traxler, Roos, Meile

image

Und hier die Rangliste des internen Tippspiels: image image image image image image image image image image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMTktMDUtMTNfMTI0Ml8xNTU3NzQ0MTQwIj48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2019-05-07 | Valentin

4. Liga FC Dussnang - FC Pfyn 2:1

image

Der FC Dussnang gewinnt den Spitzenkampf gegen den FC Pfyn mit 2:1 und klettert auf den 2. Tabellenrang, punktgleich mit dem FC Pfyn. Der Rückstand auf den neuen Leader FC Wängi beträgt lediglich einen Punkt, der FCD behält sich somit im Aufstiegsrennen alle Chancen offen.

Die Heimmannschaft fand an diesem kalten Samstag besser ins Spiel. Nach gerade einmal 2 Minuten führte Greuter einen Eckball kurz auf Valentin Traxler aus, seine Hereingabe senkte sich gefährlich und prallte gegen die Latte. Jener Traxler hatte dann auch die nächste Gelegenheit, seinen Freistoss aus 23 Meter konnte der FC Pfyn-Schlussmann jedoch halten. Die Gäste hatten Mühe ins Spiel zu finden, agierten hauptsächlich mit weiten Zuspielen. Das «Eins» hingegen überzeugte mit seinem Kurzpassspiel, war die dominierende Mannschaft. 38 Minuten waren gespielt, als das verdiente 1:0 fiel. Stürmer Huldi drückte das Leder nach einer Ecke von Stadler über die Linie. Der FCD hatte im Anschluss Glück, die Führung in die Pause mitnehmen zu können. Nach einem Zuspiel auf den FCP-Stürmer traf dieser nur die Latte, der anschliessende Nachschuss aus kürzester Distanz landete neben dem Tor.

Als die Protagonisten für die zweite Halbzeit aus den Garderoben kamen, war das Spielfeld schneebedeckt. Nach knapp 10 Minuten bat der Schiedsrichter die beiden Captains zu sich. Während aus Pfyner Seite ein Spielabbruch gefordert wurde, wollten die Dussnanger weitermachen, was dann auch der Fall war. Die Bedingungen waren sicherlich an der Grenze, das Terrain jedoch noch bespielbar. In der 57. Minute fiel dann das erlösende 2:0. Valentin Traxler zog einen Freistoss von der linken Seite auf den 2. Pfosten, wo Meier perfekt stand und den Ball in die Mitte ablegte, wo Bucher nur noch einschieben musste. Die Freude war gross, hielt aber auch nur 10 Minuten an. Nach einem Fehlpass von Stauffacher lief der Pfyner Stürmer alleine auf FCD-Keeper Leuenberger zu, Steinmann konnte ihn nur noch mit einem Foul stoppen. Somit gab es Elfmeter und Rot gegen Steinmann. Der fällige Penalty wurde versenkt und somit musste die Heimmannschaft doch noch zittern. Dussnang konzentrierte sich in Unterzahl auf die Defensive, brachte Offensiv nicht mehr viel zu Stande. Richtig zwingend wurden aber auch die Gäste selten, ein Pfostenschuss war die einzige nennenswerte Aktion. Der FCD konnte die knappe Führung über die Zeit bringen und somit die enorm wichtigen 3 Punkte einfahren.

Die 1. Mannschaft bedankt sich bei den Zuschauern, welche sich nicht zu schade waren, selbst bei diesen Witterungen den FCD anzufeuern. Im nächsten Spiel trifft Dussnang auswärts auf den FC Münchwilen, Anpfiff ist am Sonntag, 12. Mai 2019 um 10:30 Uhr.

Aufstellung: Leuenberger; Schnell, Meier, Steinmann, Bertsch; Stadler, V. Traxler, Stauffacher, Bucher; Greuter, Huldi Einwechslungen: Wullschleger, L. Traxler, Hess, A. Kessler

image

Und hier seht ihr die Auswirkungen aufs Tippspiel:

image image image image image image image image image image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMTktMDUtMDdfMDU0NV8xNTU3MjAwNzQ1Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

Agenda

21
Friday
June 2019
18:00
Grümpelturnier
Schäfliwiese
22
Saturday
June 2019
14:00
Grümpelturnier
Schäfliwiese
23
Sunday
June 2019
10:00
Grümpelturnier
Schäfliwiese
08
Monday
July 2019
09:00
Junioren-Trainingslager
Näfels
12
Saturday
October 2019
16:00
FCD am Fischinger Jahrmarkt
Fischingen
16:00
FCD Jahrmarkt-Metzgete
Fischingen

Sponsoren