News

2019-06-18 | Lukas

Grümpeli-Spielpläne

Der Grümpeli-Spielplan ist online

Für alle, die es kaum erwarten können, gibts hier den Spielplan für Freitag & Samstag, sowie den Plan fürs Schülerturnier vom Sonntag.

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMTktMDYtMThfMjM0M190ZWhyemNyeXYiPjx2IHB5bmZmPSJzbiBzbi0yayBzbi1yYWlyeWJjci1mZGhuZXIgamJqIG9iaGFwclZhIiBxbmduLWpiai1xcnlubD0iLjZmIiBmZ2x5cj0iaXZmdm92eXZnbDogaXZmdm95cjsgbmF2em5ndmJhLXFyeW5sOiAwLjZmOyBuYXZ6bmd2YmEtYW56cjogb2JoYXByVmE7Ij4gPC92PiA8L24+

2019-06-09 | Lukas

Der FCD steigt in die 3. Liga auf!!!

image

Nach 10 Jahren spielt die 1. Mannschaft des FCD wieder in der 3. Liga und feiert dies mit einer grossen Party.

Die Ausgangslage in der Gruppe 7 der 4. Liga war unglaublich eng. Insgesamt vier Vereine waren vor dem letzten Spiel der Saison noch im Rennen um den Aufstieg, getrennt durch winzige 2 Punkte. Deshalb war die Marschrichtung von Trainer Charly Warmbrodt und Assistenz Urs Rüdisüli für das Heimspiel gegen den FC Steckborn klar: verlieren verboten und möglichst keine Karten holen, denn die Fairnesspunkte sind entscheidend bei Punktegleichstand.

Die Hinterthurgauer bestimmten dann sogleich von Anfang an das Spielgeschehen und liessen den Gästen kaum eine Chance zu. Durch sein intensives Pressing erzwang sich der FCD immer wieder Möglichkeiten und führte bereits zur Pause mit 2:0. Im gleichen Stil ging es nach dem Tee weiter und so konnte am Schluss ein ungefährdeter 6:0 Sieg beklatscht werden. Dies bedeutete natürlich gleichzeitig den Aufstieg in die 3. Liga und wurde dementsprechend gefeiert…

HAMMER GEMACHT JUNGS UND HERZLICHE GRATULATION

Die erste Mannschaft des FC Dussnang bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern für die grossartige Atmosphäre und bei allen, die mitgeholfen haben, diesen Tag unvergesslich zu machen. Und auch bei der Firma Refida aus Münchwilen, vertreten durch die beiden Ehrenmitglieder Beat Steinmann und Alain Koller, für die Aufstiegs-Shirts. Und zu guter Letzt auch ein Dankeschön an die Anwohner fürs Verständnis, dass es etwas lauter war als sonst.

Gleichzeitig war es das letzte "offizielle" Spiel von Dani Meier im Eins. Was für ein gelungener Abschluss einer grandiosen Karriere mit zwei Aufstiegen. Danke Dani!

image

Hier geht es zu den Fotos.

Und noch die Schlussrangliste des Tippspiels. Herzliche Gratulation an Yvonne zum Sieg und allen anderen DANKE fürs Mitspielen. Und natürlich auch Gratulation an Christa für die ersten Punkte;-)

image image image image image image image image image image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMTktMDYtMDlfMTEwNF8xNTYwMDcxMDg3Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2019-05-27 | Lukas

Grümpeli FCD - jetzt anmelden!

image

Schon bald startet wieder das längste Dorffest der Gemeinde. Ihr könnt euch ab sofort hier online anmelden oder die Anmeldung downloaden und per Post einreichen.

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS9hcmpmLzIwMTktMDUtMjdfMDUyMl8xNTU4OTI3MzQ5Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

Matchberichte

2019-05-27 | Valentin

4. Liga FC Frauenfeld - FC Dussnang 1:1

image

Das «Eins» holt mit einem 1:1 gegen den FC Frauenfeld einen wichtigen Punkt und kann somit am letzten Spieltag gegen den FC Steckborn den Aufstieg perfekt machen.

Das Heimteam fand besser ins Spiel. Die junge Mannschaft liess den Ball gekonnt in den eigenen Reihen laufen, Dussnang fand zu Beginn keinen Zugriff ins Spiel. Nach 15 Minuten musste Leuenberger zum ersten Mal eingreifen, der Abschluss des FCF-Mittelfeldmannes war jedoch zu unplatziert. Der FCD machte sich das Leben auch mit ungewohnt vielen Eigenfehlern selber schwer. Bucher hätte dann jedoch das 0:1 erzielen müssen, doch sein Abschluss von der linken Seite ausgehend war ebenfalls zu unplatziert. Die Frauenfelder dominierten die Partie weiterhin, kamen aber nur selten zu torgefährlichen Situationen. Bucher und Stadler konnten je noch einen Abschluss aus weiter Distanz aufs Tor bringen, wirklich gefährlich wurde es jedoch nicht. In der 32. Minute fiel dann das 1:0 für das Heimteam, der Schuss vom Frauenfelder Stürmer war zu platziert für FCD-Schlussmann Leuenberger. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel, so ging es mit einem knappen Rückstand in die Halbzeit.

Der FCD nahm sich dann viel vor für die 2. Halbzeit, konnte jedoch weiterhin meistens nur mit weiten Zuspielen in die Spitze agieren, zu druckvoll war das Pressing der Frauenfelder. Wirklich gefährlich wurden die Dussnanger hauptsächlich bei Standartsituationen. So war es wenig erstaunlich, dass dann der Ausgleichstreffer zum 1:1 nach einer solchen fiel. Wullschleger stand in der 65. Minute nach Stadler’s Eckball genau richtig und versenkte den Ball in der linken Torecke. Der Jubel war riesig auf Dussnanger Seite, man wusste genau, wie wichtig dieser Treffer war. Frauenfeld versuchte dann nochmals in Führung zu gehen und warf alles nach vorne. Kurz vor dem Schlusspfiff rutschte wohl allen Dussnangern das Herz in die Hose. Nachdem Leuenberger einen Distanzschuss nur nach vorne abwehren konnte, Stand ein Frauenfelder Stürmer einen Meter vor dem Tor, schaffte es aber tatsächlich, den Ball über die Querlatte zu setzen. Das Spiel endete somit mit einem 1:1. Aus Dussnanger Sicht kann man von einem eher glücklichen Punkt sprechen, jedoch hat man sich dieses Glück auch über die ganze Saison hinweg erarbeitet.

Die ganze Mannschaft bedankt sich bei den zahlreich anwesenden Zuschauern, die heute leider (noch) nicht über den Aufstieg jubeln konnten. Am Samstag, 08.06.2019, hat der FCD nun die Möglichkeit, dies nachzuholen. Um 17:30 empfängt man den FC Steckborn. An dieser Stelle folgt der Aufruf an das ganze Dorf, den Verein bei diesem entscheidenden Spiel nochmals tatkräftig zu unterstützen. Das «Eins» hat die Möglichkeit, nach 10 Jahren erstmals wieder den Aufstieg in die 3. Liga zu realisieren!

Aufstellung: Leuenberger; Schnell, D. Meier, Steinmann, Bertsch; Stadler, V. Traxler, Greuter, Bucher; Huldi, Roos

Einwechslungen: Wullschleger, Hess, L. Traxler, A. Brühwiler

image

Und im Tippspiel bleibt es ebenfalls sehr spannend:

image image image image image image image image image image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMTktMDUtMjdfMDUxNl8xNTU4OTI3MDA3Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2019-05-24 | Valentin

4. Liga FC Wängi - FC Dussnang 0:1

image

Der FC Dussnang gewinnt ein unterhaltsames Spitzenspiel gegen den FC Wängi mit 0:1!

Die Gäste näherten sich bereits in der 1. Minute dem gegnerischen Tor an, Stadler’s Schuss aus spitzem Winkel nach einem weiten Einwurf von Bertsch war jedoch kein Problem für FCW-Schlussmann Keller. Das Spiel war in der Anfangsphase dann ziemlich ausgeglichen, 1-2 Halbchancen auf beiden Seiten konnten nicht verwertet werden. Die Gäste waren bemüht, ihr Kurzpassspiel aufzuziehen, der FC Wängi war jedoch aufsässig und liess dies nur selten zu. Nach 17 Minuten hatte Captain Greuter eine Chance, nachdem er von Bertsch mit einem herrlichen Diagonalpass lanciert wurde, sein Abschluss ging jedoch über das Tor. Die grösste Chance hatte Stauffacher in der 22. Minute, als er nach einem Eckball von Valentin Traxler am zweiten Pfosten zum Kopfball kam, der Wängener Keeper konnte den Ball jedoch zur nächsten Ecke abwehren. In der 26. Minute wäre dann beinahe das 1:0 gefallen. Meiers Kopfballrückgabe nach einem weiten Ball fiel zu kurz aus, zum Glück - aus Dussnanger Sicht - konnte der Wängener Stürmer den Ball nicht unter Kontrolle bringen und Leuenberger war zur Stelle. Knapp 10 Minuten später musste dann der stark aufspielende Stauffacher nach einem heftigen Schlag in die Wade verletzt vom Platz, zur Überraschung aller pfiff der Unparteiische in dieser Szene jedoch Freistoss für das Heimteam. Die Gäste mussten dadurch umstellen, Stürmer Roos kam für ihn in die Partie. Kurz vor der Pause erhöhte dann auch der FC Wängi nochmals den Druck, kam aber zu keinen klaren Torchancen. Die ausgeglichene 1. Halbzeit endete somit torlos.

Der FCD kam dann besser aus der Pause. Endlich waren einmal einige schöne Spielzüge zu sehen, gute Torchancen waren aber weiterhin Mangelware. In der 55. Minute musste dann mit Valentin Traxler auch der zweite Zentrumspieler mit einer Verletzung ausgewechselt werden, Andrin Kessler kam für ihn ins Spiel. Die Wechselpause erfolgte übrigens nach einem Foulpfiff für den FC Dussnang, Position im Halbfeld. Stadler zog diesen Freistoss lang in Richtung Tor, und plötzlich stand es 0:1 für die Gäste! Der Wängener Abwehrspieler verlängerte den Ball in die eigenen Maschen. In den nächsten 5-10 Minuten wurde das Spiel dann auch etwas gehässiger, was in einem solch wichtigen Spiel aber auch völlig normal ist. Zwischen der 65. und der 80. Minute plätscherte das Spiel dann etwas vor sich hin. Die Gäste wollten erst einmal verteidigen, der FCW kam nicht wirklich zu Torchancen. In der Schlussphase warfen die Wängener nochmals alles nach vorne, der FCD war nur noch mit verteidigen beschäftigt. Hauptsächlich versuchten sie mit weiten Zuspielen in die Spitze, den Ausgleich doch noch zu erzielen, es gelang ihnen aber nicht. Die Dussnanger verteidigten mit allem was sie hatten, FCD-Schlussmann Leuenberger war immer zur Stelle, wenn es ihn brauchte. Nach gefühlten 10 Minuten Nachspielzeit war die Partie dann endlich vorbei, man konnte den knappen 0:1 Sieg über die Zeit bringen.

Der FCD verteidigt somit die Tabellenführung und trifft bereits am Samstag, 25. Mai 2019, auswärts auf den FC Frauenfeld, Anpfiff ist um 17:00 Uhr. Mit einem Sieg könnte man den Aufstieg bereits vor dem letzten noch anstehenden Spiel gegen den FC Steckborn perfekt machen. Das «Eins» möchte sich bei allen Zuschauern bedanken, die Kulisse war an diesem Abend riesig.

Aufstellung: Leuenberger; Schnell, Meier, Steinmann, Bertsch; Stadler, Stauffacher, V. Traxler, Bucher; Greuter, Huldi

Einwechslungen: Roos, A. Kessler, L. Traxler, E. Meier

image

Und auch das Tippspiel bleibt spannend:

image image image image image image image image image image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMTktMDUtMjRfMDUzM18xNTU4NjY4ODE1Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

2019-05-20 | Valentin

4. Liga FC Dussnang - SC Aadorf 2:0

image

Der FC Dussnang gewinnt Zuhause gegen den SC Aadorf mit 2:0 und holt sich damit die Tabellenführung zurück.

Auf dem Papier war die Ausgangslage zunächst klar, Aufstiegs- gegen Abstiegskandidat. Jedoch hatte das Heimteam erneut Mühe, ins Spiel zu kommen. Die Gäste aus Aadorf pflegten ein gekonntes Aufbauspiel, Chancen konnten sie sich jedoch kaum erspielen. Der FCD hingegen operierte in der Anfangsphase mehrheitlich mit weiten Zuspielen. Je länger das Spiel dauerte, desto besser fand dann auch der Gastgeber in die Partie. Die erste Chance hatte Valentin Traxler nach 24 Minuten, sein Volley nach Ablage von Stadler verfehlte das Tor jedoch. 5 Minuten später hatte dann auch der SCA die erste Gelegenheit, Leuenberger konnte den Schuss vom Aadorfer Stürmer jedoch parieren. Einige Zeigerumdrehungen später hatte der FCD die nächste Chance in Führung zu gehen. Nach einem Zuckerpass von Stauffacher lief Roos alleine auf das Tor zu, liess sich dann jedoch etwas zu sehr auf die Seite abdrängen, sein Abschluss landete in den Händen von SCA-Schlussmann Otto. Nun häuften sich die Chancen für das Heimteam. In der 40. Minute kam Meier nach einem Eckball völlig alleine zum Kopfball, konnte den Ball jedoch nicht wie gewünscht drücken und verzog den Ball über das Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war das 1:0 dann langsam überfällig. Stauffacher liess einen Abwehrspieler stehen und schlenzte das Leder herrlich in Richtung langes Eck, der Ball prallte jedoch von der Latte zurück ins Spielfeld. Somit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr ganz so ereignisreich wie der erste Durchgang. Das Heimteam konnte endlich wieder mehr mit spielerischen Mitteln überzeugen, jedoch durften sich auch die Gäste weiterhin Hoffnungen machen. In der 73. Minute lief Roos alleine auf das gegnerische Tor zu, zögerte dann aber zu lange und vergab die bis anhin grösste Torchance. 80 Minuten musste das «Eins» warten, bis dann endlich das erlösende 1:0 fiel. Nach einem Eckball konnten die Gäste den Ball nicht klären, der Ball sprang Meier vor den Fuss, sein Abschluss kullerte in die linke untere Torecke zum 1:0. Der Jubel war riesig, das Spiel aber noch nicht vorbei. Aadorf versuchte nochmals alles, kam aber zu keinen zwingenden Torchancen mehr. Kurz vor dem Schlusspfiff traf der eingewechselte Bucher per Kopf noch zum 2:0 Endstand. Das Heimteam holt somit in einer unterhaltsamen und fairen Partie die nächsten wichtigen 3 Punkte gegen einen aufopfernden Gegner.

Der FCD bedankt sich bei den Zuschauer für die Unterstützung an diesem Samstagabend. Für die Mannschaft steht nun die vorentscheidende Woche an. Am Mittwoch, 22. Mai 2019 gastiert man gegen den Zweitplatzierten FC Wängi, Anpfiff ist um 20:00 Uhr. Am Samstag darauf, den 25. Mai 2019, steht dann erneut ein Auswärtsspiel an, diesmal gegen den Drittplatzierten FC Frauenfeld.

Aufstellung: Leuenberger; Bertsch, Meier, Steinmann, Schnell; Stadler, V. Traxler, Stauffacher, Huldi; Greuter, Roos

Einwechslungen: Bucher, Hess, A. Kessler

image

Die aktuelle Tabelle des Tippspiels: image image image image image image image image image image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vc3BxaGZmYW5hdC5wdS96bmdwdW9yZXZwdWdyLzIwMTktMDUtMjBfMTg1OF8xNTU4MzcxNTA2Ij48diBweW5mZj0ic24gc24tMmsgc24tcmFpcnliY3ItZmRobmVyIGpiaiBvYmhhcHJWYSIgcW5nbi1qYmotcXJ5bmw9Ii42ZiIgZmdseXI9Iml2ZnZvdnl2Z2w6IGl2ZnZveXI7IG5hdnpuZ3ZiYS1xcnlubDogMC42ZjsgbmF2em5ndmJhLWFuenI6IG9iaGFwclZhOyI+IDwvdj4gPC9uPg==

Agenda

21
Friday
June 2019
18:00
Grümpelturnier
Schäfliwiese
22
Saturday
June 2019
14:00
Grümpelturnier
Schäfliwiese
23
Sunday
June 2019
10:00
Grümpelturnier
Schäfliwiese
08
Monday
July 2019
09:00
Junioren-Trainingslager
Näfels
12
Saturday
October 2019
16:00
FCD am Fischinger Jahrmarkt
Fischingen
16:00
FCD Jahrmarkt-Metzgete
Fischingen

Sponsoren